Biomasse - Heizung

Der Brennstoff Holz: erneuerbar und unerschöpflich

Holzpellets, Stückholz, Hackschnitzel:

umweltfreundlich • sicher • günstig • komfortabel

Holz – in Form von Pellets, Stückholz oder Hackgut – verbrennt im Gegensatz zu fossilen Brennstoffen CO2 neutral. Mit diesem Brennstoff leisten Sie also einen wesentlichen Beitrag für Klima- und Umweltschutz.

Der Wald benötigt zum Wachsen genausoviel CO2, wie später beim Verbrennen oder beim Verrotten von Biomasse freigesetzt wird. Es ist unerheblich, ob das Holz verbrannt wird – oder im Wald zu Humus umgewandelt wird.

Da der Rohstoff bei uns wächst, ist er sicher

- ohne weltpolitische Konflikte und erneuerbar endlos verfügbar.

Zudem ist er auch noch günstig, ca. die Hälfte des Preises von Öl oder Gas.

Hier geht's zum Vergleich der Brennstoffkosten: hier klicken

Pelletkessel

Mit einem Pelletkessel heizt man so bequem und komfortabel wie mit einer zentralen Gas- oder Ölheizung: automatische, bedarfsgesteuerte Zufuhr der Pellets aus einem Lager, einfache Steuerung der Leistung, selbstständige Reinigung. Es entsteht kein Schmutz wie bei Kohle und Holzscheiten. Die Aschemenge ist äußerst gering und wird in der Regel bei der alljährlichen Wartung mit entsorgt.

Lassen Sie sich von uns beraten zur Art des Lagers, Größe des Kessels, Methode des Pellettransports !

Kessel für Pellets, Stückholz und Hackschnitzel

Stückholz ist derzeit der preiswerteste Brennstoff. Er ist regional verfügbar, sichert Unabhängigkeit, Unerschöpflichkeit und Umweltfreundlichkeit. Meist wird ein Kessel für Stückholz kombiniert mit einem Speicher, der die aktuell verfügbare große Wärmemenge aufnimmt und die Wärmeversorgung für einen längeren Zeitraum sichert.

Der Kombikessel kann beides: Stückholz und Pellets. Es wird immer das verbrannt, was gerade verfügbar ist. Ist das Stückholz verbraucht, wird automatisch zu Pellets umgeschaltet.

Sie entscheiden, wann Sie bequem und komfortabel mit Pellets – oder manuell und günstig mit Stückholz heizen wollen!

Hackschnitzel bzw. Hackgut ist die günstigste Holzvariante. Es besteht aus allen Arten von Durchforstungsholz, aber auch aus unbehandeltem Abfallholz der holzverarbeitenden Industrie.

Öfen für Pellets und Stückholz

Wer die Gemütlichkeit eines Ofens in der Stube mag, kann auch damit die zentrale Heizanlage des Hauses ergänzen.

Ein luftgeführter Ofen ist einfach zu installieren und beheizt in erster Linie den Raum, in dem er steht.

Einen wassergeführten Ofen schließt der Fachmann direkt an den Heizkreislauf oder an einen Speicher an, der wiederum das Wasser in Ihren Heizkörpern erhitzt.

Pelletöfen haben einen hohen Wirkungsgrad und zünden elektrisch. Durch den hohen Wirkungsgrad fällt wenig Asche an. Die Bedienung ist einfach. Die Raumtemperatur lässt sich direkt am Ofen einstellen.
Das Brennmaterial wird automatisch aus einem Vorratsbehälter in den Brennraum transportiert.

Nur - das romantische Feuer und das Knacken des Holzes bleibt dem Ofen mit Scheitholz vorbehalten. Aber auch hier gibt es wassergeführte Öfen, die ihre überschüssige Energie an einen Speicher und damit an die zentrale Warmwasserbereitung und Heizung abgeben.

nach oben