Leistungen

  • Planung, Koordination und Organisation aller technischen Abläufe
  • Beachtung der Einhaltung der technischen Vorschriften
  • ggfs. Beachtung der Einhaltung der Auflagen aus der BImSchG-Genehmigung
  • Beobachtung der Windenergieanlagen auf ihren ordnungsgemäßen Betrieb
  • Begleitung der Inbetriebnahme, ggfs. Überwachung der Mängelbeseitigung
  • Beauftragung und Begleitung von wiederkehrenden Prüfungen, Überwachung der Mängelbeseitigung
  • Begleitung des Auslaufes von Garantien und Gewährleistungsfristen, Prüfung der Mängelfreiheit, ggfs. Überwachung der Mängelbeseitigung und/oder Verlängerung der Gewährleistungsfristen
  • Einrichtung der EDV-gestützten Fernüberwachung sowie der ständigen Pflege und Wartung dieser Einrichtungen
  • Auftragsvergabe, Koordination, Begleitung, Überwachung und Prüfung von Reparaturen und Pflege-, Instandsetzungs- und Instandhaltungsarbeiten an der WEA, einschließlich der Wege- und Kabeltrassen, sowie Trafo, Übergabestation und aller weiteren Nebenanlagen
  • Auftragsvergabe und Überwachung des Winterdienstes
  • Koordinierung aller sonstigen Leistungen, die im Zusammenhang mit dem üblichen Betrieb der Windenergieanlagen stehen
  • Zweimal jährlich Anlagendurchsicht inklusive Berichterstattung
  • monatliche Berichte mit allen relevanten Daten und Vorkommnissen zum Betrieb der Windenergieanlage
  • Vorschlag von technischen Verbesserungen und Nachrüstungen
  • Ansprechpartner für Betreiber und Dritte in allen technischen Fragestellungen, zur Verfügung per Bereitschaft auch Feiertags und am Wochenende
  • Zusammenstellung der Unterlagen und Beauftragung eines Wirtschaftsprüfers für die Feststellung des Zeitraumes für die erhöhte Vergütung
  • Einwerbung von Erstattungen gemäß Härtefallregelung der EISMAN-Abschaltungen (Einspeisemanagement) vom zuständigen Energieversorgungsunternehmen (Spitzen- oder pauschales Abrechnungsverfahren)
  • Einholung von Angeboten für die Direktvermarktung „Marktprämie“ und die Erledigung sämtlicher daraus resultierender Auflagen bzgl. den Meldepflichten
  • Einwerbung von Erstattungen vom Hersteller oder Wartungsunternehmen gemäß Vollwartungskonzept, Wartungsvertrag oder ggfs. Testvereinbarung
  • Überwachung und Prüfung aller beauftragten Arbeiten an der WEA
  • Prüfung der sachlichen und rechnerischen Richtigkeit aller eingereichten Rechnungen aus dem technischen Bereich
  • Bereitstellung und Beauftragung eines Schaltberechtigten vor Ort
  • Dokumentation des Betriebes der WEA gemäß der steuer- und handelsrechtlichen Bestimmungen
  • Herstellerunabhängige Getriebeendoskopie inkl. Berichterstattung (im Bedarfsfalle)

 

nach oben